IMPAC Quotienten-Pyrometer
ISR 6-TI Advanced

Stationäres, digitales Quotientenpyrometer mit eingebautem Video-Modul und Infrarotfilter zur berührungslosen Temperaturmessung und Darstellung von Wärmebildern in Bereichen zwischen 700 und 1800 °C

IMPAC Pyrometer ISR 6-TI Advanced
IMPAC Pyrometer ISR 6-TI Advanced Software
IMPAC Pyrometer ISR 6-TI Advanced Back Top View
IMPAC Pyrometer ISR 6-TI Advanced Back View
IMPAC Pyrometer ISR 6-TI Advanced Laser Back View
IMPAC Pyrometer ISR 6-TI Advanced Through Lens Sighting View

Besondere Eigenschaften

  • Kombination von pyrometrischer Temperaturmessung und der Darstellung von Wärmebildern
  • Integrierte Videokamera mit kurzwelligem Infrarotfilter
  • Automatische Kalibrierung des Wärmebildes relativ zur vom Pyrometer gemessenen Temperatur
  • Definition und Auswertung von ROI’s (Regions of Interest) im Wärmebild
  • Inklusive Videokabel sowie Video-Grabber mit USB-Kabel zum Gebrauch mit InfraWin
  • Integrierte Verschmutzungswarnung
  • Sehr kurze Erfassungszeit von 2 ms für sehr schnelle Prozesse
  • Robustes Edelstahlgehäuse für raue Umgebungen (IP65)

Details

Das Infrarot-Pyrometer ISR 6-TI Advanced verbindet die genaue Temperaturmessung eines (Quotienten-) Pyrometers mit der Darstellung eines Wärmebildes in einem einzigen, berührungslos arbeitenden Temperatur-Messsystem.

Das Gerät misst die Temperatur eines zentralen Messpunktes und stellt mittels Infrarotfilter ein automatisch auf die vom Pyrometer gemessene Temperatur kalibriertes Wärmebild dar. Da die Pyrometer-Messung im Quotientenmodus erfolgt, ist sie - wie auch das resultierende Wärmebild - weitgehend unabhängig vom Emissionsgrad des Messobjektes.

Das System basiert auf dem hochgenauen Quotientenpyrometer ISR 6 Advanced in Kombination mit einer Videokamera mit kurzwelligem Infrarotfilter.

Das analoge Video-Ausgangssignal wird mittels externem Video-Gabber über USB auf den PC übertragen. Die Standard Pyrometer-Software InfraWin generiert aus dem Signal ein Falschfarbenbild, das relativ zu der vom Pyrometer (im Quotientenmodus) gemessenen Temperatur kalibriert ist.

Die integrierte “ROI”-Funktionalität ermöglicht die Definition und Auswertung von speziellen Bereichen und Ausschnitten des Wärmebildes (Regions Of Interest). In Kombination mit einem optionalen I/O-Modul lassen sich so z.B. aufgrund der Temperaturdaten eines oder mehrerer ROI’s externe Schaltkontakte auslösen.

Typische Anwendungsbereiche

  • Metallverarbeitung

  • Glasindustrie

  • Halbleiter-Industrie

  • Andere Industrien

Wärmebild-Darstellung

Öffnungswinkel: (FOV) 6.0° x 4.5°, z.B.:
Messabstand FOV des
Wärmebildes
210 mm 22 mm x 16.5 mm
500 mm 52 mm x 39 mm
1000 mm 105 mm x 78 mm
2000 mm 210 mm x 157 mm
5000 mm 524 mm x 393 mm

Berechnungsformel
(tan (α/2) x α) x 2 x (tan (β/2) x α) x 2

Dokumentation

Technische Daten

Messung
Grundmessbereich  (MB 18)   700 bis 1800 °C
Teilmessbereich Beliebig innerhalb des Grundmessbereichs einstellbar, minimaler Messbereichsumfang: 50 °C
Spektralbereiche Kanal 1: 0,9 μm;
Kanal 2: 1,05 μm
Auflösung 0,1 °C oder 0,2 °F an Schnittstelle;
< 0,0015% des eingestellten
Teilmessbereichs am Analogausgang, min. 0,1 °C, 16 Bit; 1 °C oder 1 °F am Display
Emissionsgrad ε 0,050 bis 1,000 in Stufen von 1/1000 (1-Kanalmodus)
Transmissionsgrad τ 0,050 bis 1,000 in Stufen von 1/1000 (1-Kanalmodus)
κ-Faktor 0,800 bis 1,200 in Stufen von 1/1000 (2-Kanalmodus)
Messunsicherheit
(κ = 1, t90 = 1 s, Tamb. = 25 °C)
< 1500 °C: 0,3 % des Messwertes
in °C + 2 °C
> 1500 °C: 0,6 % des Messwertes in °C
Wiederholbarkeit
(κ = 1, t90 = 1 s, Tamb. = 25 °C)
0,15 % des Messwertes in °C + 1 °C
Optik
Visiereinrichtung Wärmebild mit markiertem Pyrometer-Messfeld
Optik Manuell fokussierbar an rückwärtiger Abdeckung, Messabstand a = 210 bis 5000 mm
Distanzverhältnis ca. 190 : 1
Umgebung
Schutzart IP 65 IEC 60529
(in gestecktem Zustand)
Betriebsposition Beliebig
Umgebungs-
temperatur
0 bis 60 °C am Gehäuse
Lagertemperatur -20 bis 80 °C
Relative Luftfeuchtigkeit Keine kondensierenden Bedingungen
Gewicht 0,755 kg
Gehäuse Edelstahl
CE-Kennzeichnung
Entspricht den EU-Richtlinien zur elektromagnetischen Verträglichkeit
Elektrik
Spannungs-
versorgung
24 V DC ± 25 %, Restwelligkeit < 50 mV
Bei Nutzung des Pyrometers zusammen mit einem I/O-Modul wird eine
Stromversorgung mit mind. 1 A benötigt.
Leistungs-
aufnahme
Ca. 8,5 W
Belastung (Analogausgang) 0 bis 500 Ω
Isolation Spannungsversorgung, Analogausgang, digitale Schnittstelle und Videosignal sind gegeneinander elektrisch isoliert


Hinweis: MB steht kurz für Messbereich

Hinweis: Die Bestimmung der technischen Spezifikationen dieses Pyrometers ist gemäß VDI/VDE IEC TS 62942-2, die Kalibrierung / Justage gemäß VDI/VDE 3511, Blatt 4.4 erfolgt. Für weitere Informationen siehe http://info.lumasenseinc.com/calibration-de.

Schnittstelle
Anschluss 12-polige Steckverbindung
Anschluss Video-Signal Separate Triaxial-Buchse am Pyrometer für doppelt geschirmte Signalübertragung.

Anschlusskabel mit BNC-Stecker auf Benutzerseite.
Display (in rückwärtiger Abdeckung) 4-stellige LED-Matrix, 5 mm hoch, für 2- oder 1-Kanal-Temperatursignal oder Messabstand
Parameter Einstellbar über Schnittstelle: 2- oder 1-Kanal-Temperatursignal, dementsprechend K-Faktor bzw. Emissionsgrad, Teilmessbereich, Einstellungen für Maximalwertspeicher, Adresse, Baudrate, Abschaltschwelle,
Warnschwelle, Transmissionsgrad, Erfassungszeit t90, Löschzeit tCL, Analogausgang
0 bis 20 mA oder 4 bis 20 mA, °C/°F,
Wärmebildeinstellungen.
Über Schnittstelle nur lesbar: Messwert,
Geräteinnentemperatur, Messabstand
 
Kommunikation
Analogausgang Einstellbar 0 bis 20 mA oder 4 bis 20 mA, linear (über digitale Schnittstelle)
Digitale Schnittstelle RS485, adressierbar (halbduplex)
Baud rate 1200 bis 115,2 kBd
(auf Wunsch RS232, nicht adressierbar)
Video-Signal FBAS-Signal ca. 1 VSS an 75 Ohm, PAL (B), 50 Hz, CCIR656
Abschaltschwelle 2 % bis 50 % (über Schnittstelle einstellbar)
Verschmutzungs-
warnung
Relaiskontakt, max. Dauerstrom 0,4 A, Einstellung des Warnpegels: 0 (aus) bis 99 %
Erfassungszeit t90 <2 ms (mit dynamischer Anpassung bei niedrigen Signalpegeln); einstellbar auf min; 0,01 s; 0,05 s; 0,25 s; 1 s; 3 s; 10 s
Maximalwertspeicher Eingebauter Einfach- oder Doppelspeicher. Löschen mit eingestellter Löschzeit tclear (aus; 0,01 s; 0,05 s; 0,25 s; 1 s; 5 s; 25 s), über Schnittstelle, automatisch bei nächstem Messobjekt, externer Kontakt, Haltefunktion
Wärmebild*
Darstellbarer (relativer) Temperaturbereich in einem Bild (temp.-abhg.) 100...200 °C um die Messtemperatur des Pyrometers (bei Auswahl eines Dynamikbereichs).
Zusammenfassung mehrerer Bereiche möglich - dadurch auch Gesamtmessbereich des Pyrometers darstellbar.
Pixel 768×576
Frequenz bis zu 25 Hz
Signal Analog Video (PAL), USB (Video-Grabber)
Öffnungswinkel 6,0° x 4,5° (z.B. 105 mm x 78 mm bei 1000 mm Messabstand)
Kalibrierung des Wärmebildes Relativ zur Messung des Pyrometers

 

*Hinweis: Darstellung des Wärmebildes nur möglich, wenn Pyrometer im Quotientenmodus betrieben wird!

IMPAC Quotienten-Pyrometer ISR 6-TI Advanced
Fokussierbare Optik a=210...5000 mm

Darstellung optischer Strahlengang:

Finden Sie Ihren internationalen Ansprechpartner

für Service-, Produkt- oder Applikationsanfragen.

Turn-key Service und Support

mit großem Spektrum an Reparatur- und Wartungsdienstleistungen, um Ihre Anlagen zuverlässig und funktionsfähig zu erhalten.