SmartDGA Guard™

SmartDGA Guard™ steht für ein wirtschaftliches Überwachungssystem, das in der Lage ist, potenzielle Transformatorausfälle frühzeitig zu erkennen. Das Instrument verwendet nichtdispersive Infrarot-Technologie (NDIR) zur Messung und Aufzeichnung der Fehlergase Wasserstoff (H2), Acetylen (C2H2), Kohlendioxid (CO2), Kohlenmonoxid (CO) und der Feuchtigkeit in isolierendem (mineralischem) Öl.

  • Erfassen Sie Daten 24 Stunden am Tag einschließlich der Gasniveaus, Ratios und Verhältnisse, um Störungen zu erkennen und zu vermeiden.
  • Reduzieren Sie Anzahl und Häufigkeit der Transformator-Wartungszyklen, indem Sie zustandsorientierte Wartungen durchführen.
  • Implementieren Sie die Lösung mit den branchenweit niedrigsten Betriebskosten ohne zusätzliche Verbrauchsmaterialien, Trägergase oder geplante Kalibrierungen.
SmartDGA Guard™ - Online 4 Gas DGA Monitor
SmartDGA Seitenansicht

Kostengünstige und präzise Lösungen für die Gasdetektion auf Basis der nichtdispersiven Infrarot- (NDIR-) Gasmesstechnik zur Messung von Fehlergasen in Transformatoren

Durch die Überwachung dieser vier Gase können die Versorgungsunternehmen eine Vielzahl von potentiell auftretenden Störungen, einschließlich Teilentladungen, Lichtbögen und thermische Störungen erkennen und die Leistungsfähigkeit von Diagnosewerkzeugen verbessern, z. B. über die CO2/CO und C2H2/H2-Verhältnisse.

Die SmartDGA Guard™-Lösung ist eine kostengünstige Alternative für Versorgungsunternehmen zur Zustandsüberwachung von Laststufenschaltern und Leistungstransformatoren, da keine weiteren Kosten anfallen, die z.B. die Überwachung zusätzlicher Gase oder den Einsatz von Trägergasen erfordern, was die Gesamtkosten über die Lebensdauer deutlich erhöhen würde.

Das SmartDGA®-Instrument arbeitet in Zyklen (alle 3 Stunden), um eine Ölprobe zu entnehmen, Konzentrationen (in PPM) von Schlüsselgasen zu ermitteln und die Werte aufzuzeichnen. Autorisierte Benutzer können dann über die DGA Viewer-Software oder andere optionale Kommunikationsmöglichkeiten Überprüfungen vornehmen.

Dokumentation

SmartDGA Guard™ Wesentliche Funktionen

  • Jedes SmartDGA®-Paket beinhaltet den Gasmonitor mit Montagematerial und Anschlusskabel sowie die EZHub™-Einheit und die DGA Viewer™ Software.
  • Vielseitige Montagekonfigurationen – unter anderem ist eine Montage mit Einzel- oder Doppelventil möglich. Für LTC-Filtersysteme ist eine Inline-Montage verfügbar, für Transformatoren eine Montage ohne Ventil.
  • Extrem wirtschaftlich – die Gesamtbetriebskosten betragen nur einen Bruchteil der Kosten anderer Geräte. Die Installation benötigt nur wenige Stunden.
  • Keine Verschleißteile, Trägergase oder regelmäßige Kalibrierarbeiten erforderlich.
  • Eine große LED-Anzeige an den SmartDGA®-Instrumenten zeigt auch bei starkem Sonnenlicht deutlich den Alarmzustand. Dieser wird an die Relais des EZHub übertragen, um den aktuellen Status auszulesen, entsprechende Korrekturmaßnahmen vorzunehmen zu können und somit einen optimalen Systembetrieb zu gewährleisten.
  • Der optional erhältliche iCore unterstützt die Kommunikation über alle wichtigen Protokolle wie Modbus RTU, DNP 3.0 und IEC 61850.

Technische Daten

Gerätespezifikationen
NDIR-Gasphasen-Sensor-Genauigkeit +/- 5% vom Messwert oder +/- LDL (Lower Detection Limit, siehe Tabelle rechts). Es gilt der größere von beiden Werten.
Melderate Alle 24 Stunden - Standard, jedoch frei wählbar von 3 Stunden bis 7 Tage
Messbereich  Der Mindestwert ist die untere Nachweis­grenze nach der Einlaufzeit der ersten Installation, diese kann bis zu 1 Woche in Anspruch nehmen kann, der Maximalwert zeigt exakt die höchste gemessene Konzentration. 
Messgenauigkeit, Feuchte ± 3 ppm oder ± 2% RS
Öldruck bis zu 3 bar
Schutzklasse des Gehäuses IP 55

Selbst bei direkter Sonnen­einstrahlung gut ablesbare LED-Anzeige des aktuellen Alarmzustands

Hinweis: Die Anzeigen blinken im Normalfall 5 Sek. EIN, dann 15 Sek. AUS

  • Grün – Normal
  • Gelb – Vorsicht
  • Blau – Warnung
  • Rot – Alarm
  • Rot/Blau – Systemstatus-Relais, Fehler
  • Grün/Gelb – Kommunikations­ausfall
Umgebung
Betriebstemperatur* -50 – 55 °C 
Lagertemperatur -50 – 70 °C
Lagerfeuchtigkeit (nicht-kondensierend) 1 – 99% Relative Feuchte
Abmessungen
(B x H x T)
48,1 cm hoch
21,9 cm Ø Durchmesser
Gewicht ~9,3 kg
 
Zertifizierungen und Normen
Störaussendung/ Störfestigkeit EN 61000-6-2 (2001)

EN 61000-6-4 (2007) +A1

EN 61000-3-2 (2006) +A1

EN 61000-3-3 (2008)

Umgebung/ Vibration ETSI EN 300 019-2-4
Überspannungs­schutz 4000V (IEEE C37.90.1-2002)
SmartDGA® Guard Gasmessungen (Min-Max)
Acetylen (C2H2) 0,5-10.000 ppm
Ethylen (C2H4) -
Kohlenmonoxid (CO) 10-10.000 ppm
Feuchte (RS) 1-99%
Wasserstoff (H2) 5-10.000 ppm
Kohlendioxid (CO2) 10-20.000 ppm
Methan (CH4) -
Ethan (C2H6) -
Sauerstoff (O2) -
Stickstoff (N2) -
 
SmartDGA EZHub™ & LumaSMART iCore™ Spezifikationen
Stromversorgung EZHub & iCore 90 ~ 264 VAC, 127 ~ 370 VDC, 47 ~ 63 Hz, 6.5 A max
Stromversorgung Gerät 48 VDC ~ 4.16 A max
Speicher Bis zu 40+ Jahre Speicherkapazität mit dem optional erhältlichen LumaSMART iCore
Data Export
(Verfügbar bei EZHub & iCore/PC)
Exportieren aller Daten (eine Datei) auf ein USB-Speicherstick. Bei der Verwendung eines iCore/ PC kann der Anwender den Datumsbereich auswählen; bei Datenabnahme am EZHub-USB-Port werden alle Daten exportiert.
Kommunikation (Verfügbare Schnittstellen über EZHub) Kommunikation mittels RS485 oder Ethernet über DGA Viewer Host Software
Optionale Kommunikation (verfügbar mit iCore) IEC61850 Edition 2*, DNP3 IEEE Std 1815-2012*, Modbus RTU V1.02, Modbus TCP/IP 1.0b Protokolle
Alarmkontakte Drei (3) programmierbare Relaisausgänge (Typ C, NO/NC) für Vorsicht, Warnung und Alarm

Ein (1) Alarmrelaisausgang für den Systemstatus (Typ C, NO/NC)

Relaiskontakt­werte Einphasen-Alarmrelais (8 A, 250 VAC; 5 A, 30 VDC)

* Bei Betriebstemperaturen unter -20 °C wird ein Kabel mit höherer Temperaturbeständigkeit benötigt. Zusätzlich kann es erforderlich sein, die Ölzuleitung zum SmartDGA zu beheizen. Bei Öltemperaturen außerhalb der Standards von -20 °C bis 120 °C gibt das SmartDGA einen Systemfehler aus. In Gegenden, in denen die Umgebungstemperatur regelmäßig 40 °C überschreitet, wird der Einsatz des Hochtemperaturzubehörs für das SmartDGA empfohlen, um das vorzeitige Altern der Komponenten zu verhindern. Temperaturangaben beziehen sich auf Lufttemperaturen bei Installation im Sonnenschatten.

Finden Sie Ihren internationalen Ansprechpartner

für Service-, Produkt- oder Applikationsanfragen.

Turn-key Service und Support

mit großem Spektrum an Reparatur- und Wartungsdienstleistungen, um Ihre Anlagen zuverlässig und funktionsfähig zu erhalten.