IMPAC Pyrometer
IGA 12-TSP

Transfer-Standard-Pyrometer zur Überprüfung von Kalibrierstrahlern. Temperaturbereiche zwischen 200 und 1700 °C.

IMPAC Pyrometer IGA 12-TSP
IMPAC Pyrometer IGA 12-TSP Rückansicht
IMPAC Pyrometer IGA 12-TSP montiert
IMPAC Pyrometer IGA 12-TSP Package

Besondere Eigenschaften

  • Temperaturbereiche zwischen 200 und 1700 °C 
  • Auflösung von nur 0,01 °C 
  • Extrem kleine Messfelder ab 0,7 mm
  • Eingebautes 5-stelliges LED-Display 
  • Schnittstelle RS232 / RS485 umschaltbar 
  • Vario-Optik

Details

Die IGA 12-TSP sind extrem genaue und langzeitstabile Transfer-Standard-Pyrometer, die zur Überprüfung von Kalibrierstrahlern eingesetzt werden.

Kalibrierstrahler sind durch die teilweise sehr hohen Temperaturen, die sie darstellen müssen, einem mehr oder weniger starken Verschleiß ausgesetzt. Dieser kann mit der Zeit dazu führen, dass die am Regler angezeigte Temperatur nicht mehr der Strahlungstemperatur im interessierenden Wellenlängenbereich entspricht. Werden dauerhaft hohe Genauigkeitsanforderungen an den Kalibrierstrahler gestellt, ist eine regelmäßige Überprüfung daher empfehlenswert.

Die Transfer-Standard-Pyrometer IGA 12-TSP sind speziell für diese Aufgabe entwickelt. Sie sind in mehreren Temperaturbereichen zwischen 200 und 1700°C sowie unterschiedlichen Spektralbereichen erhältlich und können damit bei Kalibrierstrahlern eingesetzt werden, an denen Pyrometer mit Silizium- oder Indium-Gallium-Arsenid-Detektoren überprüft werden.

Um die hohe Genauigkeit zu erreichen, werden die Detektoren der TSP-Pyrometer thermostatisiert. Damit ist die Messung weitgehend unabhängig von Umgebungstemperaturschwankungen, und es lässt sich eine Auflösung von 0,01°C erzielen.

Durch den Einsatz eines TSP-Pyrometers wird sichergestellt, dass Temperaturwerte, wie sie von nationalen Instituten vorgegeben werden, auf eigene Kalibrierstrahler übertragen werden können, um damit die Rückführbarkeit auf die internationale Temperaturskala ITS90 zu gewährleisten.

Um die Einhaltung der hohen technischen Spezifikationen zu gewährleisten, sollte das TSP-Pyrometer regelmäßig von LumaSense überprüft werden. Durch die solide Konstruktion des Pyrometers ist dies jedoch nur alle 2 Jahre erforderlich.

Dokumentation

Grundmessbereich:

200 - 1020°C

250 - 1400°C

300 - 1700°C

Spektralbereich: 1.57 µm

Messunsicherheit:
(ε=1, t90=1 s, Tamb.= 23°C)

Bis 1500°C: 0,15% vom Messwert in °C + 1°C

Über 1500°C: 0,25% vom Messwert in °C

Über 2700°C: 0,35% vom Messwert in °C

Wiederholbarkeit:
(ε=1, t90=1 s, Tamb.= 23°C)

1°C

Auflösung:

Bis 1000°C: 0,01°C an Anzeige und digitaler Schnittstelle

Über 1000°C: 0,1°C an Anzeige, 0.01°C digitaler Schnittstelle

< 0,025% vom Messbereichsumfang am Analogausgang

Teilmessbereich: beliebig einstellbar innerhalb des Grundmessbereichs, Mindestmessbereichsumfang 51°C
Signalverarbeitung: Fotostrom wird sofort digitalisiert
Spannungsversorgung: 24 V DC (15 ... 40 V DC) oder 24 V AC (12 ... 30 V AC), 48 ... 62 Hz
Leistungsaufnahme: Max. 14 W
Analogausgang: linear, eingeprägter Gleichstrom, 0 … 20 mA oder 4 … 20 mA, umschaltbar, Bürde 0 ... 500 Ohm
Teststromausgang: 10 mA-Signal
Schnittstelle: am Gerät umschaltbar: RS232 oder RS485 adressierbar, halbduplex; Baudrate 2,4 bis 115 kBd
Anzeige: eingebaute 5-stellige LED-Anzeige, zusätzlich Funktions-LEDs
Isolation: Versorgung, Analogausgang und digitale Schnittstelle sind gegeneinander und gegen das Gehäuse galvanisch getrennt
Parameter:

Am Gerät oder über Schnittstelle einstellbar:

Emissionsgrad ε, Erfassungszeit t90, Löschzeiten für Maximalwertspeicher tclear, Teilmessbereich, Analogausgang 0 ... 20 oder 4 ... 20 mA, Schaltpunkte für Grenzkontakte, Temperaturanzeige in °C / °F, Schnittstelle RS232 oder RS485, Adresse, Baudrate, Teststrom 

Zusätzlich (nur über Schnittstelle) einstellbar:

Tastatursperre, Nachkalibrierung (mit Spezialsoftware)

Emissionsgrad ε:  0,100 ... 1,000 in 11000-Schritten
Erfassungszeit t90: < 1 ms (mit dynamischer Anpassung bei niedrigen Signalpegeln), Werkseinst. 1 s, einstellbar bis 10 s
Maximalwertspeicher: Einfach- oder Doppelspeicher; Löscharten: voreingestelltes Zeitintervall tclear, durch externen Löschkontakt bzw. über Schnittstelle oder automatisch bei neuem Messgut
Grenzwertausgänge: 2 Relais-Ausgänge (Wechsler), Schaltleistung max. 30 W (Imax: 1 A, Umax: 60 V DC)
Visiereinrichtung:

eingebautes parallaxenfreies Durchblickvisier und eingebautes Laserpilotlicht

(bei IS 12-TSP, Messbereich 850 ... 2520°C nur mit Durchblickvisier)

Bedienfeld: 4 Tasten, mit Kugelschreiberspitze zu betätigen zur Vermeidung von versehentlicher Fehlbedienung 
Schutzart : IP65 (DIN 40 050)
Betriebstemperatur: 0 ... 60°C am Gehäuse
Lagertemperatur: -20 ... 70°C
Luftfeuchtigkeit: keine kondensierenden Bedingungen
Gewicht: 2,2 kg
CE-Zeichen: Entspricht den EU-Richtlinien über elektromagnetische Verträglichkeit

 

IMPAC Pyrometer IGA 12-TSP
200...1020°C Vario-Optik 1 a=275...520 mm
200...1020°C Vario-Optik 2 a=385...1125 mm
200...1020°C Vario-Optik 3 a=540...9000 mm
250...1400°C Vario-Optik 1 a=275...520 mm
250...1400°C Vario-Optik 2 a=385...1125 mm
250...1400°C Vario-Optik 3 a=540..9000 mm
300...1700°C Vario-Optik 1 a=275...520 mm
300...1700°C Vario-Optik 2 a=385...1125 mm
300...1700°C Vario-Optik 3 a=540...9000 mm

Darstellung optischer Strahlengang:

Finden Sie Ihren internationalen Ansprechpartner

für Service-, Produkt- oder Applikationsanfragen.

Turn-key Service und Support

mit großem Spektrum an Reparatur- und Wartungsdienstleistungen, um Ihre Anlagen zuverlässig und funktionsfähig zu erhalten.