IMPAC Pyrometer IN 140/5 IN 140/5-L IN 140/5-H

Hochgenau, voll digital, schnell Digitales Pyrometer zur Glasoberflächenmessung mit einem Spektralbereich von 5,14 µm. Temperaturbereiche zwischen 250 und 2500 °C

Pyrometer IMPAC IN 140/5
Pyrometer IMPAC IN 140/5 (Vorderansicht)
Pyrometer IMPAC IN 140/5 mit Laserpilotlicht
Pyrometer IMPAC IN 140/5mit Laserpilotlicht
Pyrometer IMPAC IN 140/5 mit Durchblickvisier
Pyrometer IMPAC IN 140/5 mit Durchblickvisier (Seitenansicht)
Pyrometer IMPAC IN 140/5 (unterschiedliche Optiken)

Besondere Eigenschaften

  • Temperaturbereiche zwischen 250 und 2500 °C
  • Sehr kurze Erfassungszeit ab 10 ms
  • Sehr kleine Messfelder ab 0,9 mm
  • Vario-Optik
  • Optimiertes, seitenrichtiges Durchblickvisier oder Laserzieleinrichtung
  • Eingebautes LC-Display
  • Schnittstelle RS232 / RS485 umschaltbar
  • Teststromausgang für Diagnosezwecke

Details

Das IN 140/5 ist ein digitales Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung von Glas- und Quarzglasoberflächen mit Temperaturbereichen zwischen 250 und 2500°C. Das Gerät zeichnet sich durch eine sehr kurze Erfassungszeit und extrem kleine Messfelder aus. Es eignet sich damit hervorragend für schnelle Messaufgaben und die Messung kleinster Objekte.

Die Version IN 140/5-L verfügt über eine Optik mit besserem Distanzverhältnis (Optik 2-NL). Die High-Speed-Version IN 140/5-H hat eine kürzere Erfassungszeit von nur 10 ms.

Zur optimalen Anpassung des Pyrometers an die Messaufgabe (Messobjektgröße, Messentfernung) stehen verschiedene Vario-Optiken zur Verfügung. Das exakte Anvisieren des Messobjektes wird durch ein Laserpilotlicht oder ein optimiertes, seitenrichtiges Durchblickvisier ermöglicht.

Das Pyrometer ist mit einem Display ausgestattet, das im Messbetrieb die aktuelle Temperatur anzeigt. Zusätzlich lassen sich darüber alle Parameter ablesen, die über die integrierten Tasten direkt am Gerät verändert werden können.

Über die serielle Schnittstelle und die mitgelieferte Software InfraWin kann die Temperaturmessung auf einem PC dargestellt und gespeichert werden, ebenso lassen sich alle Geräteparameter einstellen.

Typische Applikationen

  • Flachglasherstellung
  • Glühlampenproduktion
  • Automobilglas-Fertigung
  • Glasbiegen

Dokumentation

Technische Daten 

Grundmessbereiche:

MB 14    250 - 1400 °C       MB 15    450 - 1500 °C 

MB 16    300 - 1600 °C       MB 25     500 - 2500 °C 

Teilmessbereich: beliebig einstellbar innerhalb des Grundmessbereichs, Mindestmessbereichsumfang 51°C
Interne Messwertverarbeitung: digital

Spektralbereich:

5,14 µm (schmalbandig für Glasoberflächen)

IR-Detektor: Thermopile

Spannungsversorgung:

24 V AC oder DC (14 ... 30 V AC oder DC) (AC: 48 ... 62 Hz)

Leistungsaufnahme:

Maxi. 1,2 W
Analogausgang: 0 ... 20 mA oder 4 ... 20 mA (linear), umschaltbar; Teststrom 10 mA bzw. 12 mA auf Tastendruck
Bürde: 0 ...500 ?
Digital-Schnittstelle: RS232 oder RS485 adressierbar (halbduplex), umschaltbar; Baudrate 2400 bis 115200 Bd
Auflösung:

0,1 °C an Schnittstelle; 0,1 °C/°F (450...999 °C / 842...999 °F), 1°C (= 1000 °C/°F) am Display;

< 0,1% des eingestellten Teilmessbereichs am Analogausgang

Isolation: Versorgung, Analogausgang und digitale Schnittstelle sind gegeneinander galvanisch getrennt
Betriebsanzeige: Grüne LED
LC-Anzeige: Beleuchtetes LC-Display zur Temperaturanzeige oder Parametereinstellung

Parameter:

Emissionsgrad, Erfassungszeit, Analogausgang 0/4 ... 20 mA, Teilmessbereich, Einstellungen für Maximalwertspeicher, Adresse, Baudrate, Wartezeit, Messtemperatur, Geräteinnentemperatur
Emissionsgrad ε: 10 ... 120% einstellbar im Gerät oder über Schnittstelle in Stufen von 0,1%

Erfassungszeit t90:

IN 140/5; IN 140/5-L:        40 ms; einstellbar auf 0,05 s; 0,25 s; 1 s; 3 s; 10 s

IN 140/5-H:                       10 ms; einstellbar auf 0,05 s; 0,25 s; 1 s; 3 s; 10 s

Maximalwertspeicher: Eingebauter Einfach- bzw. Doppelspeicher. Löschen durch eingestellte Zeit tclear (off; 0,01 s; 0,05 s; 0,25 s; 1 s; 5 s; 25 s), extern, über Schnittstelle oder auch automatisch bei neuem Messgut

Messunsicherheit:

(ε = 1, t90 = 1 s)

Bis 1300 °C:       0,6% vom Messwert in °C oder 2 °C      (TUmg. = 15...30 °C) *)

                              1% vom Messwert in °C oder 3 °C       (TUmg. = 0…15 oder 30…70 °C) *)

Über 1300 °C:    0,8 % vom Messwert in °C                     (TUmg.= 15...30 °C)

                              1,2 % vom Messwert in °C                    (TUmg.= 0…15 oder 30…70 °C)

*) Der jeweils größere Wert gilt. Das Gerät muss ca. 30 Minuten in konstanter Umgebungstemperatur sein

Wiederholbarkeit

(ε = 1, t90 = 1 s):

0,3% vom Messwert in °C + 1 °C

Rauschäquivalente Temperaturdifferenz (NETD)

(ε = 1, t90 = 1 s) Tamb.=10...40 °C)

MB 15 / 25:    bei t90 = min: 1,2 °C         (bei 500 °C Messtemperatur)

                       bei t90 = min: 0,6 °C         (bei 1200 °C Messtemperatur)

MB 14 / 16:    bei t90 = min: 0,7 °C         (bei 310 °C Messtemperatur)

                       bei t90 = min: 0,2 °C         (bei 500 °C Messtemperatur)

                       bei t90 = min: 0,15 °C        (bei 1200 °C Messtemperatur)

Visiereinrichtung: Laserpilotlicht (Laserklasse 2, max. Laserleistung < 1 mW, 630...660 nm) oder Durchblickvisier
Zul. Umgebungstemperatur: 0 ... 70 °C
Zul. Lagertemperatur: -20 ... 80°C
Zul. Luftfeuchtigkeit: Keine kondensierenden Bedingungen
Schutzart: IP65 (DIN 40050)
Gewicht: ca. 550 g
Bestandene EMV-Prüfungen: Entsprechend den EU-Richtlinien für elektromagnetische Verträglichkeit

 

 

 

IMPAC Pyrometer IN 140/5 IN 140/5-L IN 140/5-H
IN 140/5 & 140/5-H MB 14 & 16 Optik 1-N
IN 140/5 & 140/5-H MB 14 & 16 Optik 2-N
IN 140/5 & 140/5-H MB 14 & 16 Optik 3-N
IN 140/5 & 140/5-H MB 15 & 25 Optik 1-N
IN 140/5 & 140/5-H MB 15 & 25 Optik 2-N
IN 140/5 & 140/5-H MB 15 & 25 Optik 3-N
IN 140/5-L MB 14 & 16 Optik 2-NL
IN 140/5-L MB 15 Optik 2-NL
IN 140/5-L MB 15 Festoptik a=163 mm

Darstellung optischer Strahlengang:

Finden Sie Ihren internationalen Ansprechpartner

für Service-, Produkt- oder Applikationsanfragen.

Turn-key Service und Support

mit großem Spektrum an Reparatur- und Wartungsdienstleistungen, um Ihre Anlagen zuverlässig und funktionsfähig zu erhalten.