DA 6000

IMPAC DA 6000 LED-Digitalanzeige mit RS485 Schnittstelle für analoge und digitale Pyrometer

Bestellnummer: 3 890 530

DA 6000
DA 6000
DA 6000
DA 6000 mit Pyrometer

Besondere Eigenschaften

  • Messwertanzeige: 5-stellige 7-Segment-LED
  • Betriebsartanzeige: 4-stellige Matrix-LED
  • Analog-Schnittstellen: 0/4...20 mA Ein- und Ausgang
  • Digital-Schnittstelle: RS 485 (halb-duplex, adressierbar)
  • bei Anschluss Analogpyrometer: einstellbare Signal-Glättung, Maximalwertspeicher (2 ms), Messbereichslupe am Analogausgang, Datenaufzeichnung mit InfraWin-Software
  • bei Anschluss Digitalpyrometer: Einstellen und ändern aller Pyrometer-Parameter ohne PC

Details

Das DA 6000 ist eine hochpräzise, einbaubare LED-Digitalanzeige für die berührungslose Temperaturmessung, die  hervorragende Zusatzeigenschaften bietet.

Über das reine Temperaturanzeigen hinaus kann mit Hilfe der DA 6000 ein angeschlossenes IMPAC Digitalpyrometer  vollständig  parametriert  werden, auch ohne PC.

Weiter kann die DA 6000 Stromsignale angeschlossener Analogpyrometer digitalisieren, aufbereiten (Stichworte: Maximalwert und Signalglättung) und über einen “zoombaren” Analogausgang wieder ausgeben. Zusätzlich stehen zwei Grenzkontakte zur Verfügung.

Oder man benutzt die Digitalschnittstelle zur Datenübergabe an den PC (Auswertesoftware InfraWin liegt bei) oder an ein anderes digitales System.

Analogeingang und -ausgang (jeweils 0/4...20 mA) können unabhängig voneinander definiert werden. So ist z.B. auch die Wandlung eines 4...20 mA-Signals in 0...20 mA möglich.

Die Digitalschnittstelle dieser DA 6000 Version ist eine RS485. RS485 ist besonders für große Leitungslängen interessant. Dann muss das digitale Gegenüber (Pyrometer oder Rechner) natürlich auch mit RS485 ausgestattet sein.

Dokumentation

Messwert-Anzeige
7-Segment-LED-Anzeige, 13 mm, rot

Betriebsart-Anzeige
4-stellige LED-Matrixanzeige, 5 mm, rot

Darstellbereich
-100,0°C...3200°C (-148,0°F…5792°F)

Versorgung
85...265 V AC, 48...62 Hz oder 18...30 V DC, Restwelligkeit max. 0,5 Vss

Leistungsaufnahme
ca. 7 VA (ohne externe Anschlüsse)

Analog-Eingang [aMes]
(nur in Betriebsart [aMes]) 0/4 ... 20 mA-Eingang, galvanisch getrennt; Eingangswiderstand 20 Ω, integrierte Hilfsenergieversorgung für 2-Leiter-Pyrometer: 24 V DC

Analog-Ausgang
Galvanisch getrennt, 0/4 ... 20 mA-Ausgang, aktiv, Bürde max. 500 Ω, Abbildung frei innerhalb des Messbereichs als Teilmessbereich wählbar

Digital-Schnittstelle
Galvanisch getrennt, RS485 halbduplex, adressierbar, Baudrate 1,2 ... 38,4 kBd zur Kommunikation mit einem digitalen Pyrometer [dMes] oder einem Auswerterechner [aMes]

Grenzwertausgänge
2 Relais-Ausgänge (Wechsler), 6 A, 400 V AC, 300 V DC, max. 1500 W. optional Halbleiterrelais bestückbar: 3 A, 60 V AC/DC (auf Anfrage)

Pilotlicht-Ausgang
Geschalteter Spannungsausgang 5 V DC max. 50 mA (z.B. für Pilotlicht IS 300 oder IGA 300)

Lösch-Eingang
Ext. Löscheingang für Maximal- bzw. Minimalwert-Speicher (TTL-Pegel oder externer Kontakt anschließbar)

Messunsicherheit
0,1% v. Messbereichsumfang je für Analog-Eingang und Ausgang

Wiederholbarkeit
0,05% v. Messbereichsumfang

Betriebstemperatur
0...50°C am Gehäuse

Lagertemperatur
-20...70°C

Gewicht
ca. 350 g

Schutzart
Frontseitig IP 40, sonst IP 20 (nach DIN 40 050)

Anzeigeauflösung
0,1°C bis 999,9°C, darüber 1°C (0,2°F bis 1831,8°F, darüber 1°F)

Gehäuse
Kunststoffgehäuse (flammhemmendes Noryl), 48 x 96 x 141 mm nach DIN 43 700 mit Schraubklammern zur Frontplattenmontage

Frontplattenausschnitt
45+0,6 x 92+0,8 mm

Notwendige Einbautiefe
≥ 165 mm mit Klemmen

Anschlusstechnik
steckbare Klemmen mit Klemmbereich 0,13...2,5 mm² (AWG 28...16) für Aderendhülsen 0,5...1,5 mm²

Betriebsart Analog-Messung [aMes]

  • Messrate: 1 ms
  • Einstellzeit: 1, 10, 50, 250 ms, 1, 3, 10 s (einstellbar)
  • Maximalwertspeicher einstellbar: OFF, 10, 50, 250 ms, 1, 5, 25 s, Extern, Auto; Erfassungszeit t90 = 2 ms
  • Aktualisierung des Analog-Ausgangs: 1 ms
  • Aktualisierung der Anzeige: 300 ms oder bei Änderungen > 5°C sofort (< 30 ms)
  • 2 Grenzkontakte mit Hysterese (innerhalb des Messbereiches einstellbar)
  • Umschaltung °C/°F der Anzeige

Betriebsart Digital-Messung [dMes]

  • Messrate baudratenabhängig, z.B. ca. 50 ms bei 19,2 kBd
  • Aktualisierung des Analog-Ausgangs: wie Messrate
  • Aktualisierung der Anzeige: 300 ms oder bei Änderungen > 5°C sofort (Messrate)
  • 2 Grenzkontakte mit Hysterese innerhalb des Messbereiches einstellbar
  • Umschaltung °C/°F der Anzeige
  • Menügestaltung von angeschlossenem Pyrometertyp und Betriebsart abhängig

Finden Sie Ihren internationalen Ansprechpartner

für Service-, Produkt- oder Applikationsanfragen.

Turn-key Service und Support

mit großem Spektrum an Reparatur- und Wartungsdienstleistungen, um Ihre Anlagen zuverlässig und funktionsfähig zu erhalten.